Windows Server 2012

Der Windows Server 2012,

ein echt gutes Feature mitbringt was einem Zeit sparen kann.
Es ist nun möglich Domänen Controller (DC) zu Klonen.
Was früher den Admin sofort auf den Scheiterhaufen geführt hat, geht nun.
Dabei ist einiges zu beachten.

Im LDAP Verzeichniss gibt es ein Atrribut “ms-DS-Generation-ID” und “VM Generation-ID” letzteres wird vom Hypervisor verwaltet.
Unterscheiden sich die Werte, geht die VM davon aus, das er ein Klon ist oder per Snapshot zurückgesetzt wurde.
AD 2012 besitzt spezielle Mechanismen um dies gerade zu biegen. Was früher in einem Desaster enden konnte, klappt nun.

Hacken an der Sache man muß Hyper-V 2012 einsetzen

Offline Dateien und MyDocuments auf dem File Server

Probleme und immer wieder Probleme

Ach wie schön.

Folgendes Problem gibt es hier schon eine ganze Weile.

Auf dem File Server liegen normalerweise die Daten der Benutzer. Meistens so server1home$%username%
Mit Windows Vista/7 passiert auf dem File Server folgendes
server1home$mydocuments

Die Verzeichnisse scheinen umbenannt worden zu sein.

Ein Anzeige Problem laut Mircosoft, schau ich auf dem File Server per Powershell nach, so stimmt die Ordner Struktur.

Stimmt so leider nicht ganz, die Offline Dateien von Windows 7 kommen hier mächtig durcheinander.
Abbhilfe schafft hier wirklich nur die Desktop.ini zu sperren.
Es ist laut Microsoft ein Bug http://support.microsoft.com/kb/947222

Es bietet sich die Lösung Nr. 3 an

Sehr geholfen hat mir dieser Link!

http://www.edugeek.net/forums/windows-server-2008/53755-home-folders-renames-my-documents.html

Hier wird noch beschrieben wie es per Powershell zu lösen ist

http://blog.salamandersoft.co.uk/index.php/2010/09/how-to-stop-home-folders-being-renamed-documents-in-the-network-share/

Selbst in einem Technet Blog, fragte man sich was hier passiert.

http://blogs.technet.com/b/asiasupp/archive/2010/12/14/windows-7-folder-redirection-rename-the-home-folder-in-quot-my-documents-quot.aspx