Hyper-V 2012 R2 Ubuntu 13.10

Es hat sich einiges getan in der Linux Welt. Seit Microsft die Hyper-V Treiber in den Kernel integriert hat, gibt es hier weniger zu tun für den Admin.

Ich habe dies mal ausprobiert an einem Hyper-V 2012 R2 und einem Ubuntu 13.10 mit Kernel 3.11
Mich interessierte insbesondere Dynamic Memory Support Feature. Das es bislang so nicht wirklich gab.
Ich habe einige Test dazu gemacht und tatsächlich es klappt ohne irgendwelche zusätzlichen Hyper-V Treiber auf dem System zu installieren.

http://blogs.technet.com/b/virtualization/archive/2013/07/24/enabling-linux-support-on-windows-server-2012-r2-hyper-v.aspx

Ich habe der VM 512 MB RAM mindestens und Maximal 4096 zugewiesen

ubuntu_13_10_variable_ram1

ubuntu_13_10_variable_ram2

Hier sieht man die wie der zugewiesene Speicher nach oben geht

ubuntu_13_10_variable_ram3

Das Perl skript mehr Speicher braucht als die Maschine zur Verfügung hat

ubuntu_13_10_variable_ram4_2048

ubuntu_13_10_variable_ram5_2048

Nach ein paar Minuten wird der zugewiesene Speicher wird auf das reduziert was die Maschine gerade braucht.

Wie sieht es den unter Linux aus? Linux bekommt den Max. RAM einfach angezeigt, alles was weniger verbraucht wird, bleibt für andere Maschinen übrig auf dem Hyper-V

ubuntu_13_10_htop

3 thoughts on “Hyper-V 2012 R2 Ubuntu 13.10

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s